Mittwoch, 9. Januar 2013

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Obsidian

http://d.gr-assets.com/books/1329408511l/13047090.jpg
Orignalcover: Band 2
http://4.bp.blogspot.com/-Gwv-ifhu0xI/ULKUX5KS1GI/AAAAAAAAC1U/CU1ZqsLxhtI/s1600/obsidian.jpeg
Spanisches Cover
http://1.bp.blogspot.com/-zHwgwVMj4dU/TytepMlSJ0I/AAAAAAAAAbo/czJRpDrkbNM/s1600/obsidian-cover5.jpg
Originalcover: Band 1
Zitat:
"You were like a food ninja"

Englische Version
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Titel: Obsidian
Taschenbuch: 335 Seiten
Verlag: Entangled Select (6. September 2012)
Sprache: Englisch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Buchreihe: Lux 0.5 - Shadows
                    Lux 1 - Obsidian
                    Lux 2 - Onyx
                    Lux 3 - Opal
                    Lux 4 - Origin
                    Lux 5 - ?

Deutsche Version:
Bisher nicht in Aussicht!

Inhalt:
When seventeen-year-old Katy Swartz moved to West Virginia right before her senior year, she'd pretty much resigned herself to thick accents, dodgy internet access, and a whole lot of boring, but then she spotted her hot neighbor, with his looming height and eerie green eyes. Things were looking up...until he opened his mouth. Daemon Black is infuriating. Arrogant. Stab-worthy. It's hate at first sight, but when a stranger attacks her and Daemon literally freezes time with a wave of his hand, well, something...unexpected happens.
Nachfolgendes ist kein richtiger Spoiler und mich hat es nicht gestört, aber ich denke ohne bietet das Buch mehr Überraschungen. Für die Neugierigen: Einfach markieren!
[The hot guy next door? Well, he's an alien. Turns out that Daemon and his sister have a galaxy of enemies wanting to steal their abilities and Katy is caught in the crosshairs. Daemon's touch has lit her up like the Vegas Strip and the only way she's getting out of this alive is by sticking close to him until her alien mojo fades. That is if she doesn't kill him first.]

Gestaltung:
Die Gestaltung finde ich toll und mal im Ernst: Wann hat man bei deutschen Büchern schon einen Kerl auf dem Cover (außer bei Büchern, die man früher nur unter der Ladentheke verkauft hätte)? Und der Typ ist nicht zu verachten mit dieser hübschen Wuschelfrisur. Dass sich die Frau natürlich gleich an ihn klammern muss ,ist ... naja. In Ermangelung eines deutschen Covers habe ich mal noch ein Spanisches dazugenommen, dass ich wegen dem Leuchten auch sehr treffend finde.

Meine Meinung:
Ich bin hin- und hergerissen bei diesem Buch. Die Grundidee ist super! Sogar noch viel besser als sie am Anfang klingt. Es ist nichts, was ich schonmal gelesen habe und war, zusammen mit etlichen 5-Sterne-Bewertungen, der Grund für mein Interesse an dem Buch.
Ok der Anfang ist nicht besonders einfallsreich: Mädchen mit alleinerziehender Mutter zieht in kleines Kaff. Nebenan wohnt natürlich ein supermegaheißer Kerl mit seiner Zwillingsschwester und da wären wir bei Minuspunkt Nummer 1: Daemon, Zwilling Nummer 1, ist bist auf die Tatsache, dass er ein kompletter Idiot ist, natürlich anbetungswürdig und makellos. Daemon ist so 0815, dass ich mich schlichtweg weigere, ihn ausführlich zu beschreiben! Er liebt seine Schwester und versucht sie zu beschützen (, was einer der wenigen sympathischen Züge an ihm ist), anfangs auch vor Katy. Und Katy denkt sobald sie ihn sieht entweder gerade daran, was für ein Idiot er ist oder sie starrt ihn an. Naja betet ihn an würde besser passen. Nichts gegen gut aussehende Jungs, aber jugendliche Hormone reichen für so eine Schmachterei nicht aus. Wenn Katy nicht gerade schmachtet, kommt ihre Abneigung interessanterweise sogar glaubwürdig rüber. Ansonsten ist Katy ein sympathischer Charakter. Sie ist Buchbloggerin, ihr Vater ist gestorben, aber sie suhlt nicht in Selbstmitleid. Sie wirkt stolz und stur, aber nicht hochnäsig. Dee, Zwilling Nummer 2, versteht sich im Gegensatz zu Daemon gut mit Katy und die beiden freunden sich schnell an.

Ich hatte beim Lesen das Gefühl,  dass sich viel zu viel nur um Daemon, Dee und Katy dreht. Natürlich geht in Büchern logischerweise immer um die Hauptcharaktere, aber hier hat mir eine Nebenstory gefehlt. Dass sie in die Schule gehen, merkt man zum Beispiel nur, wenn Katy im Unterricht von Daemon mit einem Stift gepikst wird und ihre Freizeit verbringt sie praktisch bei Daemon und Dee.

Da ich innerhalb einer Nacht und einem Morgen mit dem Buch durch war, dürft ihr all die negativen Punkte nicht so ernst nehmen. An Spannung hat es jedenfalls nicht gemangelt, genauso wenig wie an Dramatik. Überraschend viele Lacher haben die Grundstimmung aufgelockert, wobei das Zitat oben auch so einen Lacher verursacht hat. Der Schreibstil war, soweit ich das in einer anderen Sprache beurteilen kann, gut und ich hatte wenige Probleme mit Vokabeln. Für erfahrenere Englischleser und Menschen mit abiturrelevanten Englischkenntnissen dürfte das Buch absolut kein Problem darstellen. Das Buch ist wirklich nicht schlecht und ich will bald weiterlesen, aber mit all den Macken, besonders bei Daemon, bring ich es nicht übers Herz anders zu bewerten, auch wenn ich mir fast sicher bin, dass ich schon schlechteren Büchern mehr Herzen gegeben habe. Also denkt euch zu der Rezension eine große Suchtpotenzialempfehlung dazu.

Fazit:
Ein Suchtpotenzialbuch mit einem zu perfekten Hauptcharakter und einer genialen Idee, die noch besser hätte umgesetzt werden können. Ich gebe die Bewertung nur schweren Herzens, denn eigentlich war es kein schlechtes Buch! :)
Eine Übersetzung könnte bestimmt viele Fans gewinnen.

Gestaltung: ♥♥♥♥ (4/5)
Inhalt: ♥♥♥ (3/5)

Über den Autor:
Jennifer L. Armentrout lives in West Virginia. All the rumors you've heard about her state aren't true. Well, mostly. When she's not hard at work writing, she spends her time reading, working out, watching zombie movies, and pretending to write. She shares her home with her husband, his K-9 partner named Diesel, and her hyper Jack Russell Loki. Armentrout writes Adult and Young Adult Urban Fantasy and Romance. She can be found 'brainstorming' on Twitter or stalking Goodreads while fighting her never-ending addiction to caffeine.

Kommentare:

  1. uh sie sich klammert haha :D
    aber wunderschöne rezi!

    AntwortenLöschen
  2. So. Ich werde mir jetzt dieses Buch kaufen, damit ich es ins Regal stellen kann. Weil der Typ so hübsch ist. Haha. :D
    Ich würde jetzt gerne sagen, dass das nicht der einzige Grund ist, aber eigentlich...
    Nein Spaß. Klingt aber echt gut. Es steht jetzt auf jeden Fall auf meiner Wunschliste. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach also allein für den Typen lohnt es sich ja :'D Wobei der Typ auf dem Cover mir bis Band 2 noch sympathischer ist als der IM Buch :D

      Löschen
  3. Pa ich denke mir eben als ich das mittlere Cover sah: Ohlala! Allein wegen dem Typen muss das Buch in mein Regal :-) und was seh ich in den Kommentaren? Tse tse tse!

    AntwortenLöschen