Sonntag, 13. Januar 2013

[Buchgestaltung] Coverzwillinge I

Wer hat sie nicht schon mal gesehen? Cover, die sich verdächtigt ähnlich sehen. Nach ein wenig Recherche und Sammelarbeit ist hier das, was ich zusammentragen konnte:

http://d.gr-assets.com/books/1307640737l/10335701.jpghttp://3.bp.blogspot.com/-XfkmFVmxARc/UCPnE1UorAI/AAAAAAAABrc/XbU8iaOOCu4/s1600/mafi-ich-fc3bcrchte-mich-nicht.jpg
Da hätten wir auch gleich die Erklärung für die Ecken, die wie reingeschnitten wirken bei meiner Ausgabe von "Ich fürchte mich nicht". Bild gekauft, reingesetzt und schwupps gibt es ein Cover doppelt ;)

http://3.bp.blogspot.com/-DZMtF_b3aQA/TuPSaH0Bt8I/AAAAAAAAAyY/Yntz3v_aMGM/s1600/chicagoland_vampires_02_lyx.jpghttp://1.bp.blogspot.com/-wHYmLo7vuSc/TuPSZvKI8LI/AAAAAAAAAyU/mGMgY_f1JUc/s1600/Nathalie_kuesst.jpg
Dasselbe wie oben: Bild gefunden, Umgebung verändert, Schriftzug drüber und ein Cover ist fertig. Beziehungsweise 2 Cover. Das linke Buch interessiert mich mehr, allerdings ist das rechte Cover schöner, von Schrift, Bild und Farbe her.

http://2.bp.blogspot.com/__XoVsrWijG0/TJtptp7SCtI/AAAAAAAABV4/-nlkJYOy-O0/s1600/Glimmerglass.JPGhttp://2.bp.blogspot.com/-BJSPwEvBq3w/TiKwDchXF7I/AAAAAAAAAKg/Hc8uxxxcX3Y/s1600/Cover-Die-Stadt-der-verschwundenen-Kinder.jpg
Hier hat sich noch weniger verändert. Einmal gespiegelt, Verlagslogo drauf und Farbe ein bisschen heller. Schön ist das Cover trotzdem ;) "Die Stadt der verschwundenen Kinder" wird auch so weitergeführt mit ein wenig Farbveränderung und mehrmals gespiegelt.

http://2.bp.blogspot.com/-67yTU_Zqe5Y/TqVAPCevrEI/AAAAAAAACSQ/_onrlpWi5f0/s1600/das_land_der_verlorenen_traeume.jpghttp://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/146_26743_130461_xl.jpg
Und weil es gerade so schön ist hier noch einmal (zwar nicht genau gleich, aber gleich einfallslos):

http://dystopischeliteratur.org/wordpress/wp-content/uploads/2012/08/Revis-godspeed.jpghttp://3.bp.blogspot.com/-7Y-gLh7Huc0/TWZ9GWoh_hI/AAAAAAAABsc/Mb0LWew5e4s/s1600/atu1.jpg
"Godspeed" auf Englisch und Deutsch wurde mit der gleichen Idee gestaltet.

Nochmal zu der "Einfallslosigkeit": Ich finde es nicht einfallslos, dass die Reihen sich innerhalb der Reihe ähneln. Das finde ich sogar gut. Aber ich finde es einfallslos, dass 3 Reihen (Glimmerglass ist auch eine Reihe) dieselbe Idee nutzen. Nur um Missverständnisse aufzuklären. :)

http://www.piper-verlag.de/media/9783492268004_cover.jpghttp://www.thiemeyer.de/VerbotenesEdenFein.jpghttp://1.bp.blogspot.com/-EScjH936aE0/TixVngjudmI/AAAAAAAABFw/wFh9Ge3lBaI/s1600/JustineLarbalestier_Magischet%25C3%25B6chter.jpg
Gleich dreifach gibt es dieses Mädchen. 2 Mal über die rechte Schulter guckend, einmal gespiegelt, dann noch ein Tattoo auf der Schulter oder im Gesicht oder ein bisschen Glitzer überall. Immerhin stecken noch ein paar Ideen in den Covern, denn komplett gleich sehen sie nicht aus.

http://media.libri.de/shop/coverscans/794/7944496_7944496_xl.jpghttp://4.bp.blogspot.com/-I14OCp9RNbs/TrP1LKW5DlI/AAAAAAAAAPE/oC84TVDf798/s1600/8475974_8475974_xl.jpghttp://media.libri.de/shop/coverscans/797/7974033_7974033_xl.jpg
Noch einmal Einfallslosigkeit³
Ich kenne zwar nur "Meridian" (es stand mal auf meiner WuLi), aber die Gemeinsamkeiten der 3 Bücher sind nicht zu übersehen.

http://2.bp.blogspot.com/-AxqDzaIgVvI/UDXewbtlVyI/AAAAAAAAJlI/BCHP0mi_joM/s1600/juliet%2Bimmortal%2Bstacey%2Bjay%2Bfantasy%2Bbook%2Bromeo%2Band%2Bjuliet.jpeghttp://3.bp.blogspot.com/-u3OjPlUemXI/UDXedukVlPI/AAAAAAAAJk8/CNUZnd3sKnw/s1600/19060156_19060156_xl.jpghttp://1.bp.blogspot.com/-hUJo1svRjao/UDUPRzmyjgI/AAAAAAAAJj4/cdqt3YlqVY0/s320/51AXPTszNiL.jpg 

Die beliebteste Frau ist letztendlich aber diese hier!
Nicht nur für die englische Version von "Julia für immer" wurde das Klippenbild benutzt auch für "Erfüllung". Und warte mal, das ist zwar nicht das gleiche Bild, aber sieht "Die Frau in Rot" nicht auch den Frauen aus "Schloss der Engel" und "Der italienische Geliebte" verdammt ähnlich? Das war auf jeden Fall ein sehr erfolgreiches Fotoshooting! :D

http://3.bp.blogspot.com/-r3UpEISSIXo/UDUPWnatDII/AAAAAAAAJkE/hFDfCoqQSBE/s320/19308794_19308794_xl.jpghttp://4.bp.blogspot.com/-pS53icqaCeg/UDUbtZArXMI/AAAAAAAAJkg/x-04Mbjb-AA/s320/der_italienische_geliebte.jpg 

Was haltet ihr von Coverzwillingen? Sind die Coverdesigner einfallslos, verzweifelt oder faul? Oder ist es gar nicht ihre Schuld?

Kommentare:

  1. Wahrscheinlich haben die Agenturen halt ein bestimmtes Bildmaterial zur Verfügung. Kann ja nicht für jedes Buch ein neues Shooting gemacht werden, das kostet wahrscheinlich zu viel.
    Aber wenn es völlig verschiedene Agenturen sind, irgendeine amerikanische und eine deutsche, hat es ja auch nichts mit Einfallslosigkeit zu tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei amerikanisch/deutschen Coverzwillinge kann ich es noch verstehen, aber bei drei deutschen Büchern...
      Natürlich kann man nicht tausende Shootings machen, aber wenn man nicht auf den allerersten Blick sehen würde, dass es das gleiche Bild ist, wäre das schon gut. Deswegen finde ich das dreifache Cover von "Magische Töchter", "Das verbotene Eden" und "Gerechte Engel" gar nicht schlimm, man erkennt das noch ein bisschen Kreativität dabei war :)

      Löschen
  2. Wow :O Wie krass >.< Sollte nicht jedes Buchcover irgendwie einzigartig sein, damit genau diesem Buch aus zuzuordnen ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verbinde Cover mit den Büchern, deswegen sind Coverzwillinge irritierend :/ Absolut einzigartige Ideen für Buchcover gibt es wohl eher nicht.

      Löschen
  3. Ich finde sowas nicht schlimm, hat mit Faulheit oder Einfallslosigkeit nichts zu tun denke ich.. Manchmal ist man sich vielleicht gar nicht bewusst, dass das Motiv schon mal verwendet wurde oder man findet es als so passend, dass es einem egal ist. Und das ist dann auch okay. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es super passt habe ich da auch nichts dagegen und natürlich kann nicht jeder Covergestalter jedes Cover auswengig kennen und wissen, ob es das schon gibt, aber bei so vielen großen Verlagen müsste man meinen, dass es Cover nicht zweifach oder dreifach gibt ;)

      Löschen
  4. Wenn die Cover vom Original und der Übersetzung sich ähnlich sehen, finde ich das gut. Dann kann man die wenigstens einfach zuordnen. Aber wenn es komplett verschiedene Bücher sind und die Cover auch noch fast exakt gleich sind, dann finde ich das schon etwas peinlich. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Original und Übersetzung dürfen meinetwegen 100% übereinstimmen! :D Aber 3 deutsche Bücher mit 3 gleichen Covern... xD

      Löschen
  5. Interessant. Ein paar sind mir auch schon aufgefallen. Und da wundert man sich, dass man das Gefühl bei neuen Büchern hat, dass man das Cover irgendwie kennt. LG Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich wusste ja gar nicht, dass es wirklich Coverzwillinge gibt, die so gar nichts miteinander zu tun haben ... jetzt bin ich doch sehr überrascht. Ich mag auch eher Cover, die etwas hervorstechen und anders aussehen, also bin ich kein Fan von Zwillingen ;) Aber wahrscheinlich ist so ein Shooting wirklich sehr teuer ... .

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin hauptsächlich von der Masse an Coverzwillingen/drillingen überrascht! :/

      Löschen
  7. Als Leser finde ich es jetzt nicht so schlimm aber wenn ich mir vorstelle dass ich ein Buch schreibe und das später ein Cover hat, welches es schon so gibt wäre ich ziemlich enttäuscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das auf jeden Fall, man möchte schließlich ein einzigartiges Buch schreiben und dazu auch ein einzigartiges Cover haben ;)

      Löschen
  8. Ich finde es auch immer schade, wenn Buchcover doppelt oder noch mehr vorkommen, denn es ist ja eigentlich das Aushängeschild des Buches . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem bestimmt oft der erste Eindruck, ob man ein Buch überhaupt näher anschaut!

      Löschen
  9. Da hast du dir bei der Recherche aber Mühe gegeben. Mich persönlich stört es nicht, ich denke das wird aus Kostengründen gemacht.
    Aber es ist schon wahnsinn wie oft die Cover benutzt werden ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also solange ich nicht gerade zwei der Bücher nebeneinander im Regal stehen habe stört es mich nicht, aber toll finde ich es auch nicht gerade :S

      Löschen
  10. Wenns vom gleichen Autor ist wie in der 4. Zeile finde ichs ok - das ist ja ganz bewusst sehr ähnlich.
    Als ich deine Überschrift sah, fiel mir aber auch gleich "Juliet Immortal" ein. Das habe ich vor kurzem gelesen und dann gleichzeitig "Ocean Rose" entdeckt. Also, zwei Bücher mit wirklich exakt dem gleichen Cover finde ich echt blöd, ob ullstein das vorher echt nicht gemerkt hat? V.a. habe ich kurz zuvor auch noch "Schloss der Engel" gelesen, da war mir die gute Coverfrau auch schon begegnet...

    LG Nabura

    LG Nabura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso, und eins hast du gar nicht drin, was mich im letzten Jahr auch echt geärgert hat. Vergleich mal das Cover von "Der Duft von Erde und Zitronen" mit dem Originalcover "L'ora di pietra". Hier hat man ganz schlampig einfach das Regal wegretuschiert. Problem: Auf dem deutschen Cover sieht man noch immer total die Umrisse der ganzen Vasen und fragt sich, warum da so merkwürdige Schatten sind. Und warum musste man das Regal überhaupt entfernen?

      Löschen
    2. Hab gerade bei dem Bild aus meiner Rezi geschaut und tatsächlich, das ist eindeutig schlampig gemacht :o Mir ist es bisher gar nicht aufgefallen. Mir gefällt zwar das deutsche Cover, aber das hätte man besser machen können :(

      Löschen
  11. Schon interessant, wie viele Cover es gibt, die sich so ähnlich schauen ;D

    LG Chrisy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt bestimmt auch noch mehr, als die die ich gefunden habe :/

      Löschen
  12. Vielleicht haben sie keine besseren Ideen für die Cover. Vielleicht passt es manchmal einfach am besten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also sobald 3 Cover gleicheitig betroffen sind glaube ich eher an ersteres :D

      Löschen