Samstag, 31. März 2012

[Monatsstatistiken] März 2012

Rezensierte Bücher: 11
Cashore, Kristin - Die Beschenkte                                        (5/5)
Cashore, Kristin - Die Flammende                                       (5/5)
Elkeles, Simone - Du oder das ganze Leben                        (4/5)
Jones, Carrie - Flüsterndes Gold                                          (2/5)      
Jordan, Sophie - Firelight, Brennender Kuss                       (4,5/5)
Mackler, Carolyn - Viermal Paradies und zurück                (4/5)  
Meyer, Kai - Arkadien erwacht                                            (5/5)
Meyer, Kai - Die fließende Königin                                     (3/5)
Oliver, Lauren - Delirium                                                     (3/5) 
Pfeffer, Susan Beth - Die Welt wie wir sie kannten              (4/5)
Wasserman, Robin - Skinned                                               (4/5)
_________________________________________________________
Durchschnittliche Bewertung                                               (3,9)

Freitag, 30. März 2012

Neuzugänge #1

Die Postbotin war gerade da und hat ein Buch mitgebracht!
Deswegen kommt jetzt auch mein allererster Neuzugänge Post :D
Tja diese  3 Neuzugänge sind diese und letzte Woche gekommen, 2 davon sind sogar signiert und alle 3 habe ich gewonnen ;)
Dafür noch mal vielen Dank an die Autorinnen und Blogtourveranstalter.

Meine 3 Neuzugänge :)

Freitagsfüller #1

Mein allererster Freitagsfüller :D Alles was unterstrichen ist habe ich eingesetzt


1. Das Leben ist dafür da, dass man etwas daraus macht .
2.  Eine Erdbeere schmeckt für mich wie Frühling.
3.  Meine Osterdeko existiert nicht.
4.  Mein Acrylfarbenbild steht immer noch hier rum, wird es jemals fertig werden?
5. Ich könnte jetzt gerade ein Eis essen.
6. Meine beste Freundin ist immer an meiner Seite.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend mit meinen Freunden zur Feier des Ferienanfangs , morgen habe ich eine Übernachtung zusammen mit einer Freundin und anderen Leuten bei einem Kumpel geplant und Sonntag möchte ich Stadt aus Trug und Schatten weiterlesen, Sternenschimmer anfangen *-* und ein paar Rezensionen fertigschreiben !

Freitagsfüller gibt es übrigens hier! Einen schönen Freitag noch :D

Donnerstag, 29. März 2012

[Rezension] Die Fließende Königin - Kai Meyer

Englisches Cover
Deutsches Cover
(Neuauflage von Carlsen 2012)

Zitat:
Einen kurzen Moment lang spürte Merle Wut in sich aufsteigen. Verletzt
sagte sie sich, dass Junipa nicht das Recht hatte, so etwas zu behaupten,
sie ihrer Hoffnungen zu berauben, all der Träume, die sie gehabt hatte, wenn der
andere im Spiegel ihre Hand hielt. Doch dann verstand sie, dass Junipa nur
ehrlich war und dass Ehrlichkeit das schönste Geschenk ist, das man einem

anderen zu Beginn einer Freundschaft machen kann.

Autor: Kai Meyer 
Titel: Die Fließende Königin
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (alter Verlag laut Amazon) / Carlsen Verlag (Neuer Verlag) / Heyne Verlag (Auf dem Cover?!)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Buchreihe: Merle 1 - Die fließende Königin
                              2 - Das steinerne Licht
                              3 - Das gläserne Wort

Inhalt:
Das Venedig, in dem Waisenmädchen Merle aufwächst, ist ein magischer Ort voller Zauberwesen. Doch die Stadt wird seit Jahrzehnten von den Ägyptern belagert. Nur die Fließende Königin, die als Essenz in den Wassern der Lagune lebt, könnte die Stadt befreien. Als Merle eines Tages eine Verschwörung belauscht, gelingt es ihr im letzten Moment die Fließende Königin zu retten. Dadurch wird Merle eins mit dem phantastischen Wesen - und Venedigs Schicksal liegt plötzlich in ihren Händen.

Dienstag, 27. März 2012

Mein Blogdesign

Tja habe dann gestern doch keine Zeit gehabt noch eine Rezension zu schreiben -.-
Ich werde wohl erst Donnerstag wieder Zeit haben, in der Zwischenzeit muss ich lernen.
Trotzdem habe ich mir als Perfektionistin, die ich bin, meinen Header einmal vorgenommen :)
Ich hoffe er gefällt euch. Inspiriert wurde er übrigens ein bisschen von "Sternenschimmer" von Kim Winter. Ich mag das Weltall und die Sterne einfach :D

Sonntag, 25. März 2012

Tjaaa :)

Ich bin wieder da aus dem Urlaub im Thüringer Wald und musste feststellen das meine Posts die in der Zeit veröffentlicht werden sollten nicht gepostet worden sind -.-
Aber was solls, dafür werde ich heute wohl noch die Rezension zu "Die Fließende Königin" fertigschreiben, denn ich habe das ganze Wochenende gelesen :D

Samstag, 24. März 2012

[Rezension] Arkadien erwacht - Kai Meyer

Arcadia awakens (englischer Titel)
Arkadien erwacht (Originalcover)

Zitat:
„Hast Du Dich schon einmal gefragt, wer in den Löchern in der Menge geht“ 
(S. 71)

„Eines Tages“, sagte sie, „fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.“
„Und dann?“, fragte er.
„Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten.“
„Was, wenn jemand immer nur von dir träumt?“
„Dann sind wir beide vielleicht schon Worte in einem Buch. Zwei Namen zwischen all den anderen.“ 

Autor: Kai Meyer
Titel: Arkadien erwacht
Originaltitel: Jop der deutsche Titel ist das Original :D
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Buchreihe: Arkadien, Band 1

Inhalt:
Neustart, das Programm des Lebens fährt hoch und alles ist wieder in Ordnung. Etwas in der Art erhofft sich Rosa Alcantara von einer Reise nach Sizilien, wo ihre ältere Schwester sie erwartet. Allerdings heißt das, in den Schoß des Clans zurückzukehren, weil Rosas Familie zur sizilianischen Mafia, der Cosa Nostra, gehört. Dieses Schicksal teilt die Siebzehnjährige mit Alessandro Carnevare, auf dessen Schultern eine ungleich schwerere Last ruht: Bald soll er als neues Oberhaupt das Erbe seines Vaters antreten. Dass die Alcantaras und Carnevares seit Generationen verfeindet sind, hindert die Liebe aber nicht daran, sich unaufhaltsam ihren Weg in Alessandros und Rosas Herz zu bahnen.

Mittwoch, 21. März 2012

Thalia Shopping :)

Da mein Neuzugang wahrscheinlich erst morgen ankommen wird, zeige ich euch erst mal was ich alles von meinem letzten Thaliabesuch mitgebracht habe:
Ja 3 kleine Sachen, leider kein Buch dabei, aber die Post kommt ja bald :D


Lesezeichen aus Metall mit dem Zitat von Jean Paul: Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.

 
Keine Ahnung wie man die nennt, aber es spielt Beethoven's Für Elise ;) Ihr könnt euch denken, wieso genau das in meiner Einkaufstasche gelandet ist

Ein Notizbuch :) Bei mir fehlen immer Notizbücher, wenn ich sie brauche, dewegen habe ich mir eins von teNeues geholt, sehr schön, nur die Seiten sind ein bisschen dünn :)

Plant a tree - Ein Blog ein Baum

Mein Blog ist zwar noch relativ neu, aber da ich vorhabe ihn langfristig weiterzuführen werde ich bei Plant a tree mitmachen.

Auch ein Blog Strom verbraucht und schadtet damit der Umwelt, deswegen hatte ich schon von Anfang an vor bei "Plant a tree - Ein Blog ein Baum" mitmachen und hier auf meinem Blog berichten.
Für jeden Bericht und Icon pro Blog wird ein Baum deiner Wahl gepflanzt.
Zur Verfügung stehen Kiefer, Eiche, Robinie und Buche.
Ich werde eine Kiefer pflanzen lassen  und damit einen kleinen Ausgleich zu meinem Blog schaffen.

Ihr könnt übrigens auch mitmachen und ich würde mich freuen, wenn nochmehr Leute bei dieser tollen Aktion mitmachen.
Einfach hier klicken :)

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und hoffe, dass ihr auch mitmacht.

Montag, 19. März 2012

[Rezension] Viermal Paradies und zurück - Carolyn Mackler

http://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/produkt/cover/9783551582478.jpg


Zitat:
"Das Paradise war scheiße - bis ich die Selbstmordankündigung fand"

Autorin: Carolyn Mackler
Titel: Viermal Paradies und zurück
Originaltitel: Tangled
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Inhalt:
Urlaub in der Karibik - das klingt paradiesisch. Doch für Jena, Skye, Dakota und Owen ist es eher die Hölle. Jena mag nicht schwimmen gehen, weil man sie dann im Badeanzug sieht. Skye muss selbst im Urlaub ständig an ihre Schauspielkarriere denken, dabei ist sie eigentlich nur noch müde. Dakota würde am liebsten vergessen, dass er eine Freundin hatte, und benimmt sich wie ein Arsch. Und Owen wäre genauso gern zu Hause geblieben, denn wo er am Computer sitzt ist ihm eigentlich egal. Aber dann badet Jena mit Dakota, Skye schreibt einen Brief, Dakota flirtet mit Skye und Jena entdeckt Owens Rücken. Und das ist erst der Anfang. 

[Rezension] Susan Beth Pfeffer - Die Welt wie wir sie kannten

Englisches Cover
http://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/produkt/cover/9783551582188.jpg
Deutsches Cover
Zitat:
"Mein Dasein ist das einzige Geschenk, das ich ihr noch machen kann, was anderes hab ich nicht." 
 S. 273 

Autorin: Susan Beth Pfeffer
Titel: Die Welt wie wir sie kannten
Originaltitel: Life as we knew it
Gebundene Ausgabe: 412 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
 Buchreihe: The Last Survivors 1 - Die Welt wie wir sie kannten
                                                         2 - Die Verlorenen von New York
                                                         3 - Das Leben das uns bleibt
                                                         4 - ? (engl. The Shade of the Moon)

Inhalt:
Was zählt, wenn jeder Tag der letzte sein könnte?
Was, wenn die Welt über Nacht nicht mehr so ist, wie wir sie kannten?
Gespannt verfolgt Miranda zusammen mit ihrer Familie und der ganzen Straße, wie ein Asteroid auf dem Mond einschlägt. Doch dann verläuft der Abend ganz anders als erwartet: Der Mond wird aus seiner Umlaufbahn geworfen und nichts ist mehr, wie es war. Über Nacht gerät die Welt aus den Fugen; Flutkatastrophen, Erdbeben und extreme Wetterumschwünge bedrohen die gesamte Zivilisation. Und Miranda und ihre Familie müssen lernen, dass bei großen Katastrophen gerade die kleinen Dinge zählen: Feuerholz, Klopapier, eine Dose Bohnen, Aspirin. Und dass sie alle zusammen sind.

Sonntag, 18. März 2012

[Rezension] Skinned - Robin Wasserman

Englisches Cover 1.0
Englisches Cover 2.0



Deutsches Cover
Zitat:
"Lia Kahn ist tot. Ich bin Lia Kahn. Deshalb – denn das ist ja wohl ein logisches Problem, das sogar ein minderbemitteltes Kind lösen könnte – bin ich tot. Da ist nur eine Sache: Ich bin es nicht."
S.7

Autorin: Robin Wasserman  
Titel: Skinned
Originaltitel: Skinned (inzwischen Frozen)
Gebundene Ausgabe: 375 Seiten
Verlag: Script5
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Buchreihe: Gripped - Skinned (Frozen)
                                   - Wired (Shattered)
                                   - Crashed (Torn)

Inhalt:
Lia Kahn ist reich, schön und beliebt – bis ein Unfall sie beinahe tötet. Im Krankenhaus wacht sie in einem perfekten, künstlichen Körper auf. Lia wird nie wieder Schmerz empfinden, sie wird nicht altern und nicht sterben. Doch der Preis dafür ist hoch: Ihre Freunde misstrauen ihr, ihr Freund betrügt sie und alles, was ihr wichtig war, wandelt sich in einen Albtraum.
Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie einmal kannte, und einer neuen, aufregenden Existenz, lernt Lia bald die bitterste Lektion: Niemand kann ihr die Entscheidung abnehmen, die sie treffen muss, um ihre Liebsten zu schützen.

Gestaltung:
Also zu den englischen Covern. Mit dem früheren Cover von Skinned konnte ich mich ja mal gar nicht anfreunden, weder das Covermodel noch diese komischen  Elektroteile haben mir gefallen, außerdem sieht Lia da wie eine Kämpferin aus und nicht wie sie wirklich ist :S. Das neue Cover der gesamten Reihe hingegen ist einfach genial! Dieser Mensch aus Wasser sieht einfach sau cool aus und wäre wahrscheinlich ein Coverkauf geworden, sähe die deutsche Version genauso aus. Der neue Titel ist auch ok, ich finde weder den neuen noch den alten besonders gut. Tja dann wären wir beim deutschen Buch. Auch das ist ok. Nichts Besonderes und auch auf den anderen Bände der Reihe sind einfach nur diese vernetzten Muster und eine Schneeflocke zu sehen, jeweils in anderen Farben.

Neuzugang :D

Eigentlich kommt der Neuzugang erst nächste Woche oder so, aber ich freue mich total darüber und will deswegen jetzt schon posten :)
Also neu in meinen Bücherschrank zieht: "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher.
Das Buch habe ich auf ihrem Blog gewonnen den ihr hier findet :D
Schaut doch mal bei ihr vorbei, Miriam schreibt auch Rezensionen.

Jetzt werde ich wohl die ganze Woche auf Post warten :) Vielleicht schreibe ich ja heute Abend noch mal eine Rezension (:

Donnerstag, 15. März 2012

[Rezension] Die Flammende - Kristin Cashore

Englisches Cover
https://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/sonstiges/9783551582119.jpg
Deutsches Cover
Zitat:
»Es gibt nichts Widernatürliches auf der Welt. […] Etwas Widernatürliches ist etwas, das in der Natur nicht vorkommt. Ich komme vor. Ich bin natürlich und die Dinge, die ich will sind auch natürlich. […] Deine widernatürliche Schönheit ist natürlich. Die Natur ist entsetzlich.«
S.423 
Autorin: Kristin Cashore
Titel: Die Flammende  
Originaltitel: Fire  
Gebundene Ausgabe: 510 Seiten  
Verlag: Carlsen Verlag GmbH  
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Buchreihe: Die sieben Königreiche - Die Beschenkte (engl. Graceling)
                                                           - Die Flammende (engl. Fire)
                                                           - Die Königliche (engl. Bitterblue)

Inhalt:
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...   

Aufmachung:
Hmm, welches Cover ist schöner, dieses oder das von "Die Beschenkte"?
...es ist dieses hier, weil die Farben außergewöhnlich sind und ich Fire's Haare total toll finde, auch wenn manche meinen sie hätte ja rote Haare und nicht korallfarbene :D Bei den Haaren kann ich mir auch den Rest von Fire gut vorstellen und ich findes es Klasse, dass Fire auch nicht gleich ein Gesicht aufgedrückt wird. Ich will schließlich in meinem Kopf ein Bild entstehen lassen :)
Das englische Cover ist ok, nicht so schön wie das deutsche.

Meine Meinung:
Zuckersüß :* Die Autorin schreibt genauso schön wie auch in ihrem Debütroman und die Idee ist eine ganz neue, denn Fire ist keine Beschenkte, sie ist ein "Monster", aber keins der gruseligen Sorte, sondern ein Monster das jedem Mann den Kopf verdreht und alle Frauen neidisch macht. Macht sie das unsympathisch? Nein, überhaupt nicht, Kristin Cashore hat es geschafft Fire trotz aller Perfektion zu einer sehr netten Hauptperson zu machen.

Obwohl Fire, wie schon gesagt, keine Beschenkte ist hat sie auch bestimmte Fähigkeiten mit denen sie in die Köpfe anderer Menschen eindringen kann, natürlich nicht in die von Prinz Brigan und diese Fähigkeit gibt einem natürlich auch mal einen Einblick in die Gedankenwelt anderer Personen.
Trotz der anderen Begebenheiten, wie der Ort und die (mehr oder weniger) fehlenden Beschenkten, verlieren wir nicht den Bezug zum ersten Band

Prinz Brigan fand ich übrigens auch sehr sympathisch, denn er ist nicht nur auf Fire's Äußeres fixiert, beide Charaktere sind sehr tiefgründig und so manches Geheimnis wir in dieser Geschichte aufgedeckt. Auch die Nebenfiguren waren ganz toll. Ich würde ja sagen wer, aber dann wäre es ja vorbei mit der Spannung. Die Liebesgeschichte ist mal wieder toll insszeniert und hat mir sehr gut gefallen, auch wenn dadurch ab und zu mal die Geschichte doch etwas in den Hintergrung gerät.
Insgesamt eine sehr gute Geschichte mit einem unerschöpfbarem  Meer an Ideen und sehr viel Herz geschrieben.

Fazit:
Genauso gut wie die Beschenkte, obwohl ich mich langsam frage ob die Autorin etwas gegen Babys hat... Die Bewertung fällt trotzdem genauso gut wie bei der Beschenkten aus ;)

Gestaltung: ♥ (5/5)
Inhalt: ♥ (5/5)

Mittwoch, 14. März 2012

Leipziger Buchmesse 2012

Tja, ab morgen öffnet die Leipziger Buchmesse, wie jedes Jahr, ihre Türen und ich.... kann leider nicht hin :'( Wenn doch nur schon Ferien wären, oder ich näher an Leipzig wohnen würde, denn bis Freitag 15:30 habe ich Untericht und sich dann hin  und Samstagabend um 17:00 wieder zurück bringen zu lassen, lohnt sich nicht für mich. (Ca. 3-4 Stunden Fahrt)

Ich werde mich mit meinem momentanen Lesestoff ablenken müssen:
Die Welt wie wir sie kannten - Susan Beth Pfeffer
Rezension kommt nächste Woche, aber ich bin schon fast mit der Rezension von "die Flammende"  - Kristin Cashore fertig und "Skinned" von Robin Wasserman wollte ich auch noch Rezensieren :D

Dienstag, 13. März 2012

[Rezension] Kristin Cashore - Die Beschenkte

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/8/85/Graceling_cover.png/200px-Graceling_cover.png
Englisches Cover
https://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/sonstiges/9783551582102.jpg
Deutsches Cover
Zitat:
"Jetzt fokussierte sich sein Blick wieder  und begegnete ihrem. Und dann lag etwas listiges darin, und er grinste. Fast als wüsste er genau, was sie dachte, was sie über seinen Anspruch auf Eitelkeit für sich entschieden hatte."

Autorin: Kristin Cashore
Titel: Die Beschenkte  
Originaltitel: Graceling
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten  
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre  
Buchreihe:  Die sieben Königreiche - Die Beschenkte
                                                           - Die Flammende (engl. Fire)
                                                           - Die Königliche (engl. Bitterblue)

Inhalt:
Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens.
Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen.
Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

Montag, 12. März 2012

[Gewinnspiel] Sternensturm - Kim Winter

Hier ist mein Beitrag zu Katrins Gewinnspiel bei dem ihr übrigens auch mitmachen könnt (schaut einfach mal im Blogroll nach ihrem Blog) und für meinen Beitrag klickt HIER
Wie findet ihr es? :D

Tja dann hab ich auch morgen noch Schule, also wars das für heute :)

Sonntag, 11. März 2012

[Rezensionen] Delirium - Lauren Oliver


http://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/produkt/cover/9783551582324.jpg
Deutsches Cover
 Zitate:
"Er ist meine Welt und meine Welt ist er und ohne ihn gibt es keine Welt."
S. 311

"Liebe: Sie bringt dich um, aber sie rettet dich auch."
S. 369

Autorin: Lauren OliverTitel: Delirium - Amor deliria nervosa
Originaltitel: Delirium
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (November 2011)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Buchreihe: Amor deliria nervosa 1 - Delirium
                                                    1.5 - Hana
                                                       2 - Pandemonium
                                                    2.5 -? (engl. Annabel)
                                                       3 - ? (engl. Requiem)
                                                    3.5 - ? (engl. Raven) 

Inhalt:
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll. 

Eine Gewinnspiel von Reading out loud

Es gibt ein sehr schönes Gewinnspiel auf dem Blog von Reading out loud, bei dem ihr "Die Bestimmung" von Veronica Roth gewinnen könnt. Ihr habt bis zum 1.April Zeit mitzumachen.
Ich habe das Buch selbst schon auf englisch gelesen und kann es nur empfehlen, bald kommt noch eine Rezension :D
Um mitzumachen geht auf diese Seite:

GEWINNSPIEL #2 - DIE BESTIMMUNG

 

Samstag, 10. März 2012

[Rezension] Firelight, Brennender Kuss - Sophie Jordan

http://3.bp.blogspot.com/-tdI8ffO-_wo/TW-0aR6kzeI/AAAAAAAAAtI/-pn3TFGO6vc/s1600/Firelight_SophieJordan.jpg
Original
Noch ein hübsches Cover
http://www.loewe-verlag.de/_cover/628/7045_6.jpg
Deutsches Cover
Zitate:
"Was nutzt mir alle Sicherheit der Welt, wenn ich innerlich tot bin?"
S. 94

"Jeder Augenblick mit Will bedeutet für mich ein Risiko, ich fühle mich ausgeliefert. Über mir schwebt die Gefahr, so dicht und drückend wie der schwere Nebel, den ich zurückgelassen habe. Und doch kann ich nicht genug davon - von ihm - bekommen. "
S. 153

Autorin: Sophie Jordan
Titel: Firelight - Brennender Kuss
Originaltitel: Firelight
Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Buchreihe: Firelight 1 - Brennender Kuss (engl. Firelight)
                                   2 - Flammende Träne (engl. Vanish)
                                   3 - ? (engl. Hidden)

Inhalt:
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger.

Aufmachung:
Ist sonst noch jemandem Aufgefallen das sie auf dem deutschen Cover eine andere Augenfarbe hat o.O Sehr merkwürdig.
 Es ist zwar ansonsten eigentlich das Originalcover, aber mir ein bisschen zu vollgeklatscht mit dem Untertitel und dem Drachending (was soll das eigentlich sein?). Mir hätte es schlichter besser gefallen. Ich finde es trotzdem schön und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Jacinda ist. Also Daumen hoch :)

Meine Meinung:
Die Geschichte ist super und hat meine Erwartungen auf jeden Fall übertroffen. Ich habe mich am Anfang ein bisschen von dieser Sache mit den Drakis abschrecken lassen, weswegen ich über einen Monat gewartet hab bis ich das Buch das erste Mal in die Hand nahm, konnte es dann aber schon nach der Leseprobe nicht mehr aus der Hand legen, teilweise deswegen weil die Autorin so flüssig schreibt. Beide Hauptcharaktere hatten sehr viel Tiefe und Emotionen und auch die Nebenfiguren  waren relativ gut ausgearbeitet und ich konnte durchaus auch verstehen wieso Jacindas Mom und ihre Schwester nicht beim Rudel bleiben wollten.
 Jacindas Welt mit den Drakis hat mich fasziniert und ich hätte wirklich sehr gerne noch mehr über die anderen Drakis erfahren und wie das Leben im Rudel so war. Außerdem hätte ich gerne gewusst wer oder was die Enkros sind, denn wirklich viel erfuhr man nicht, aber man muss ja auch irgendwie einen Grund haben weiterzulesen :D Ansonsten geriet die Geschichte auch gar nicht durch die entstehende Liebe zwischen Will und Jacinda in den Hintergrund, stattdessen erschuf Sophie Jordan das perfekte Mittelding, durch das beides (Handlung und Gefühle) interessant blieb.
Das Ende bereitet Lust auf den zweiten Band.

Fazit:
Sehr schöne Geschichte und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Gestaltung: ♥ (4/5)
Inhalt: (4/5)

[Rezension] Flüsterndes Gold - Carrie Jones

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/441_30819_116247_xxl.jpg

Zitat:
"Jene, die Monster bekämpfen, müssen sich vorsehen, nicht selbst zu Monstern zu werden."

Autorin: Carrie Jones
Titel: Flüsterndes Gold
Originaltitel: Need
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Inhalt:
Sein Rufen bannt, sein Kuss tötet
Er riecht nach Wald und hinterlässt eine Spur aus Goldstaub – der schöne Fremde, der Zara seit ihrer Ankunft im verschneiten Maine zu verfolgen scheint. Wenn er in ihrer Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers. Und es fällt ihr immer schwerer, seinem sanften Flüstern zu widerstehen, mit dem er sie in die Wälder locken will. In ihrer Panik vertraut sie sich dem attraktiven Nick an, der ihr ein schreckliches Geheimnis offenbart: Zara ist vom Elfenkönig auserwählt. Sein Kuss raubt Seelen, aber wenn er seine Königin nicht bekommt, wird er junge Männer als Blutopfer fordern. Nick ist entschlossen, Zara zu beschützen. Denn er ist nicht nur unsterblich in sie verliebt, sondern auch ein Werwolf und damit der einzige Gegner, den die Elfen fürchten. Doch als der Elfenkönig droht, Nick an seinen dunklen Hof zu verschleppen, muss Zara entscheiden, ob sie bereit ist, sich für die Welt der Menschen und den Jungen, den sie liebt, zu opfern. 

Aufmachung
Sehr schönes Cover, passend zur Geschichte.

Meine Meinung:
Ich hatte mehr erwartet. Die Idee ist super, der Schreibstil ist auch gut, aber das Buch konnte mich echt nicht begeistern.
Zara ist mir nach den ersten paar Seiten total auf die Nerven gegangen. Ich konnte wirklich nicht nachvollziehen wieso sie an manchen Stellen so gehandelt, wie sie es eben tat. Ihr Charakter war mir zu flach und die ganze Mädchen-zieht-in-Kaff-Sache ist schon ziemlich durchgekaut, was jedoch mit einer guten Geschichte nicht weiter schlimm gewesen wäre.

Die Sache mit den Phobien als Kapiteltitel war eine gute Idee und ich fand es recht interessant.
Jetzt aber nochmal zu Zara. Wieso googlet sie so viel? Und wieso ist das was rauskommt gleich Tatsache? Vielleicht ein bisschen Verstand mit einbringen und selber denken. Mal abgesehen davon, welcher Idiot kommt auf die Idee irgendeinem Mädchen, das man gerade erst kennengelernt hat, zu eröffnen, dass der Typ, der sie verfolgt ein Elfenkönig ist? Nur weil man irgendwo gelesen hat das jeder der durch die Gegend glitzert auf jeden Fall ein Elfenkönig ist. Ich würde die Menschen dort für durchgeknallt halten wenn mir jemand so etwas erzählen würde.
Ok, genug ausgekotzt. Wie schon gesagt war nicht so der Knüller und den nächsten Band werde ich mir nicht antun.

Fazit:
Unrealistisch, albern und zum Kopf-gegen-die-Wand-schlagen.

Gestaltung: ♥ (5/5)
Inhalt:  ♥ (2/5)

[Rezension] Du oder das ganze Leben - Simone Elkeles


Zitat:
"Denn du besitzt mein Herz, meine Seele und alles andere auch."
S. 426

Autorin: Simone Elkeles
Titel: Du oder das ganze Leben
Originaltitel: Perfect Chemistry
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Buchreihe: Du oder... 1 - Du oder das Ganze Leben
                                     2 - Du oder der Rest der Welt
                                     3 - Du oder die große Liebe

Inhalt:
Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen … 

Freitag, 9. März 2012

Mein neuer Blog

Ich folge seit einiger Zeit mehreren Bücherblogs und habe deswegen beschlossen selbst einen zu eröffnen :D Ich lese ziemlich viel und werde versuchen in nächster Zeit eine Menge Rezensionen zu veröffentlichen. Ich hoffe ihr findet gefallen an meinem Blog.
Liebe Grüße
Elisa :)