Freitag, 30. November 2012

[Rezension] Kirsty McKay - Untot, Lauf, solange du noch kannst

http://4.bp.blogspot.com/--PZCXe8nv44/UEUOOhBXwNI/AAAAAAAAEXg/n_CBkYwswVk/s1600/13451544.jpg
Original: Band 2
http://2.bp.blogspot.com/-m1xUs9enDCI/TmN-yVkxyyI/AAAAAAAAC2w/yXkkda2Ti8Y/s1600/Undead.jpg
Original: Band 1
http://3.bp.blogspot.com/-2XwXp1CKmn4/T7ESEfEqaiI/AAAAAAAAA8E/Icp4bJF-dEc/s400/Untot%2B-%2BLauf,%2Bsolange%2Bdu%2Bnoch%2Bkannst%2Bvon%2BKirsty%2BMcKay.png
Deutsches Cover
Zitat:
Das Mädchen liegt auf den Stufen und keucht. Es ist Alice Hicks. 
Sie hebt den Kopf und ihr rinnt schwarze Mascara über das hübsche Gesicht.
"Tot", kreischt sie. "Sie sind alle tot!"

- S.15

Autorin: Kirsty McKay
Titel: Untot, Lauf, solange du noch kannst
Originaltitel: [They were us, now they're] Undead
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Carlsen (November 2012)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 18 Jahre
Buchreihe: 1 - Untot, Lauf solange du noch kannst
                   2 - ? (engl. [They're back and this time they're hungry the] Unfed)

Inhalt:
Auf keinen Fall wird sie aus diesem Bus aussteigen. Bobby hasst ihre neuen Mitschüler und der Skiausflug war die totale Vollkatastrophe. Da wartet sie lieber mit Bad Boy Smitty, bis die anderen aus dem Café zurückkommen. Aber die anderen kommen nicht. Die anderen sind tot - Alice hat es genau gesehen und dreht vollkommen durch. Schöne Scheiße! Sie müssen hier weg und zwar schnell. Denn plötzlich kommen die Toten auf sie zu und sie sehen verdammt hungrig aus. Doch draußen ist es einsam und dunkel, der Schneesturm tobt und die Handys funktionieren auch nicht. Und eigentlich weiß man aus jedem guten Horrorfilm, dass man sich niemals in so eine Situation begeben darf ...

Gestaltung:
Das Cover passt, wie die Faust aufs Auge :D Es zeigt die Zombies genau so, wie man sie sich vorstellt, während man liest. Mit herausgestreckten Armen und zerlumpter Kleidung langsam auf einen zuwankend. Das rot auf dem weißen Hintergrund verleiht dem Cover dann noch eine düstere Note. Den Untertitel "Lauf, solange du noch kannst" mag ich ehrlich gesagt nicht, da finde ich die englischen Sätze ("They were us, now they're Undead" & "They're back and this time they're hungry the Unfed") besser.

Meine Meinung:
Die Handlung startet in einem Schulbus auf dem Weg nach Hause, von einem Skiausflug. Bobby sitzt im Bus und ihre Meinung über die Mitschüler, die gerade in ein Café gehen, weil der Bus angehalten hat, ist sehr schnell klar. Nach nicht allzu langer Zeit zeigt sich auch, wer die Hauptcharaktere im Buch sind, denn als Alice, eine zickige und oberflächlich wirkende Schülerin, aufgelöst berichtet, was sie im Café gesehen hat, sind nur noch Bobby und Smitty im Bus. Der Rest ist im Café einfach tot umgefallen und jetzt sind sie auf sich gestellt:
Smitty, der nicht ernst bleiben kann und sich benimmt als ob das ganze ein großer Witz wäre. Alice, die sich wohl eher um ihr Aussehen als um Zombies Gedanken macht und Bobby, die versucht Ruhe zu bewahren und mutig zu sein. Insgesamt eine Zusammensetzung von Charakteren, denen man nicht die größten Überlebenschancen zuschreiben würde.

Als dann auch noch ihre totem Mitschüler und Lehrer auferstehen, erscheint ihre Situation wenig vielversprechend. Die Zombies im Buch sind geradezu lächerlich klischeehaft, was auch der Grund ist, wieso ich das Cover so passend finde. Sie sind langsam, nicht besonders schlau, aber zahlenmäßig überlegen und äußerst ansteckend, denn wer gebissen wird, zombifiziert nach einer ungewissen Zeitspanne.

Kirsty McKay überträgt die Spannung und den Witz eines Zombiefilms in ein Buch und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Schreibstil wirkt locker und ungekünstelt und liest sich auch genauso leicht. Man kann das Buch kaum weglegen, während die Atmosphäre gleichzeitig, hauptsächlich durch Smitty, der immer wieder zu Scherzen aufgelegt ist, aufgelockert wird. Dass romantische Momente bei all der Spannung und dem Witz etwas auf der Strecke bleiben, lässt sich verschmerzen und ist völlig nachvollziehbar. Zombies und Romantik vertragen sich meiner Meinung nach nicht allzu gut und ich hab das standardmäßige Rumgeschmalze nicht vermisst. Am Ende wird mit einem dramatischen Szenario nochmal eins oben drauf gesetzt, sodass man den nächsten Band nur gespannt erwarten kann.

Fazit:
Spannend und witzig sind wohl die beiden zutreffendsten Wörter für dieses Buch.

Gestaltung: ♥♥♥♥ (4/5)
Inhalt:♥♥♥♥ (4,5/5)

Über die Autorin:
Kirsty McKay war Schauspielerin bevor sie begann dramatische Texte zu verfassen und für kommerzielle Theater in Großbritannien und Nordamerika zu schreiben. Erst seit wenigen Jahren widmet sie sich der Kinder- und Jugendliteratur. 2008 gewann sie den Schreibwettbewerb des SCBWI (Society of Children's Book Writers and Illustrators) für Debütautoren. Kirsty wurde im Nordosten Englands geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in den USA und ist Vollzeit-Autorin.

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch gerade durch, mir hat es auch sehr gut gefallen :). Hoffentlich wird der zweite Band genauso gut wie der erste. Im Moment frag ich mich ja noch, wie die Autorin noch was Neues von der Zombiefront reinbirngen will :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frag mich ja wie sie aus dem Bus rauskommen xD

      Löschen