Sonntag, 1. April 2012

Deutsche Autorinnen und Autoren

In letzter Zeit lese ich mal wieder mehr Bücher von deutschen Autoren und Autorinnen und muss sagen, dass ich sie besser finde als übersetzte Bücher.
Ich weiß nicht ob es an den Übersetztern liegt oder daran das deutsche Autoren einfach besser mit der Sprache umgehen könne, vielleicht sind sie auch einfach besser.
 Ich weiß es echt nicht, aber ich habe mir vorgenommen mehr Bücher mit deutsch als Originalsprache zu lesen, was unteranderem den Vorteil hat, dass ich nicht warten muss, bis das Buch übersetzt ist.

Hier kommen ein paar deutsche Autoren die meiner Meinung nach sehr schön schreiben können:

  • Walter Moers (seine Wortkreationen sind genial, er schreibt unglaublich fantasievolle Bücher und obwohl es den Anschein hat ist keins seiner Bücher auch nur annähernd ein Kinderbuch!)
  • Kai Meyer  (auch ein Fantasybuchautor, der mit seinen Geschichten begeistert)
  • Isabel Abedi ("Lucian" gefällt mir am besten, denn im Gegensatz zu vielen anderen, finde ich es nicht langweilig)
  • Kim Winter (ihr Debütroman "Sternenschimmer" hat mir gut gefallen und der manchmal aus dem Rahmen fallende Gebrauch von Ausrufezeichen verleiht dem ganzen eine persönliche Note :D )
  • Mechthild Gläser (auch eine neue Autorin, die mit ihren schönen neuen Ideen zumindest mich für sich einnehmen konnte)
  • Kerstin Gier (Die Edelsteintriologie hat mir gut gefallen und auch "Für jede Lösung ein Problem" fand ich super)
  • Cornelia Funke 
  • Michael Ende (Die unendliche Geschichte ist einfach ein Klassiker)
Letztere sind einfach Klassiker :D

Was haltet ihr von deutschen Autoren? Ich würde mich über Kommentare freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen