Samstag, 10. März 2012

[Rezension] Flüsterndes Gold - Carrie Jones

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/441_30819_116247_xxl.jpg

Zitat:
"Jene, die Monster bekämpfen, müssen sich vorsehen, nicht selbst zu Monstern zu werden."

Autorin: Carrie Jones
Titel: Flüsterndes Gold
Originaltitel: Need
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Inhalt:
Sein Rufen bannt, sein Kuss tötet
Er riecht nach Wald und hinterlässt eine Spur aus Goldstaub – der schöne Fremde, der Zara seit ihrer Ankunft im verschneiten Maine zu verfolgen scheint. Wenn er in ihrer Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers. Und es fällt ihr immer schwerer, seinem sanften Flüstern zu widerstehen, mit dem er sie in die Wälder locken will. In ihrer Panik vertraut sie sich dem attraktiven Nick an, der ihr ein schreckliches Geheimnis offenbart: Zara ist vom Elfenkönig auserwählt. Sein Kuss raubt Seelen, aber wenn er seine Königin nicht bekommt, wird er junge Männer als Blutopfer fordern. Nick ist entschlossen, Zara zu beschützen. Denn er ist nicht nur unsterblich in sie verliebt, sondern auch ein Werwolf und damit der einzige Gegner, den die Elfen fürchten. Doch als der Elfenkönig droht, Nick an seinen dunklen Hof zu verschleppen, muss Zara entscheiden, ob sie bereit ist, sich für die Welt der Menschen und den Jungen, den sie liebt, zu opfern. 

Aufmachung
Sehr schönes Cover, passend zur Geschichte.

Meine Meinung:
Ich hatte mehr erwartet. Die Idee ist super, der Schreibstil ist auch gut, aber das Buch konnte mich echt nicht begeistern.
Zara ist mir nach den ersten paar Seiten total auf die Nerven gegangen. Ich konnte wirklich nicht nachvollziehen wieso sie an manchen Stellen so gehandelt, wie sie es eben tat. Ihr Charakter war mir zu flach und die ganze Mädchen-zieht-in-Kaff-Sache ist schon ziemlich durchgekaut, was jedoch mit einer guten Geschichte nicht weiter schlimm gewesen wäre.

Die Sache mit den Phobien als Kapiteltitel war eine gute Idee und ich fand es recht interessant.
Jetzt aber nochmal zu Zara. Wieso googlet sie so viel? Und wieso ist das was rauskommt gleich Tatsache? Vielleicht ein bisschen Verstand mit einbringen und selber denken. Mal abgesehen davon, welcher Idiot kommt auf die Idee irgendeinem Mädchen, das man gerade erst kennengelernt hat, zu eröffnen, dass der Typ, der sie verfolgt ein Elfenkönig ist? Nur weil man irgendwo gelesen hat das jeder der durch die Gegend glitzert auf jeden Fall ein Elfenkönig ist. Ich würde die Menschen dort für durchgeknallt halten wenn mir jemand so etwas erzählen würde.
Ok, genug ausgekotzt. Wie schon gesagt war nicht so der Knüller und den nächsten Band werde ich mir nicht antun.

Fazit:
Unrealistisch, albern und zum Kopf-gegen-die-Wand-schlagen.

Gestaltung: ♥ (5/5)
Inhalt:  ♥ (2/5)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen